kaspargut_logo_white_m_teaser HERKUNFT & HAUSNAME

Der Hausname KASPAR ist mit der Langegasse seit Generationen verbunden. Bereits vor den Urgroßeltern Susanne (geb. HEINRICH) und Johann ARTNER war der Hausname KASPAR durch die Ururgroßeltern mit der Langegasse verknüpft worden.


"(zu) Wem gehörst Du?" ist eine traditionelle Frage der eingessenen "'Kreutzer". Drei Generationen später hat sich der Name in Deutschkreutz sehr gut gehalten. Denn - ganz donaumonarchisch - stammen unsere Ahnen aus dem nahen Ungarn, Polen und natürlich Österreich.

SORGFALT. TEAMGEIST. KASPARGUT. 

KONTAKT & ROUTE

 kaspargut_logo_white_m_teaser GRUNDSTEIN

2002 wurde der Grundstein für die Privatzimmervermietung in der Langegasse gelegt. Inspiriert und in großangelegtem Umbau von Liesi und Ernst(l) Gager optimiert, entstand das GÄSTEHAUS GAGER. Ein Ort des Wohlbefindens mit Detailliebe und Frühstücksqualität.

Über die Grenzen des Landes bekannt durch seine Vielfalt mit ästhetischem Anspruch ("das Auge ißt ja bekanntlich mit") wurde auch Gaumengenuß zur kulinarischen Erlebnisreise vor Ort. Eigene Weingärten tragen bei namhaften Weinbauern im Ort dazu bei, Spitzenqualität des Blaufränkisch-Weines europaweit schmackhaft zu machen.